Akihabara #1

Akihabara und Hibiya Bon Odori

Aufgrund der Wetterlage und dem sich anbahnenden Regen entschieden wir uns unsere Planung etwas umzulegen und für den heutigen Tag nach Akihabara zu fahren.

Akihabara

Die „Elektromeile“ Tokyos mit seinen hunderten Leuchtreklamen mit seinen unzähligen Geschäften welche eine Vielzahl unterschiedlicher Artikel, hauptsächlich Elektronik und japanische Popkulturwerke wie Manga, Anime oder Figuren beherbergt sollte uns fast den kompletten Tag unterhalten. Wir kamen gegen 10:00 Uhr an der Bahnhofsstation an und wurden erst einmal mit Windböen und Regenschwällen begrüßt. Dies hielt noch einige Zeit lang an, sodass wir als erstes Zuflucht in einem der Softmaps, einem der größeren bekannten Läden, suchten. Über 8 Stockwerke verteilt konnte man sich viele Sachen ansehen und wusste gar nicht so recht was man alles mitnehmen sollte. In der Etage mit den Figuren waren Andre und ich einige Zeit lang bei den Gundams festgehangen bis wir uns schließlich davon losrissen und weiterzogen. Spoiler: Wir haben später noch welche

Wir schlenderten so durch die Straßen und hielten bei jedem Laden welcher interessant war an und durchforsteten diesen bis wir schlussendlich alle etwas gekauft hatten was uns gefiel. Nach 6 einhalb Stunden Shoppingtour hatten wir eine Vielzahl an Artbooks, Manga, Dōjinshi (Quasi selbstvermarktete Fan-Manga), 2 Shikishis, 2 Gundams und 1 CD in unserem Besitz und machten uns auf den Weg zurück zum Hotel, um eben diese Sachen abzuladen und uns auf den Weg in Richtung Hibiya zu machen. Falls wir an den folgenden Tagen noch etwas Luft haben sollten werden wir mit Sicherheit noch einmal in Akiba vorbeischauen.

Akihabara #5
Akihabara #5

Hibiya Bon Odori

Am Abend sollte das Hibiya Bon Odori stattfinden, ein Matsuri mitten im Hibiya Park. Dabei fanden durchgängig mit Ausnahme einiger Pausen Tänze rund um den Springbrunnen in der Mitte des Parks statt, bei welchen alle mitmachen konnten. Nach etwas anfänglicher Beobachtung mischten wir uns mit in die Menge und versuchten unser bestes die Tänze schnell einigermaßen zu lernen und dann mitzutanzen. Da es verschieden Tänze waren klappte das manchmal ganz gut und manchmal eher weniger, Spaß hatten wir allerdings trotzdem. Nach gut zweieinhalb Stunden des Tanzens war der offizielle Teil vorbei und es ging für uns zurück in Richtung Hotel.

Hibiya Bon Odori #1
Hibiya Bon Odori #1

2 comments on “Akihabara und Hibiya Bon OdoriKommentar hinzufügen →

  1. Hi Patrick, hallo Jungs. Respekt für eure tolle Berichterstattung. Es ist für mich echt interessant euch so zu „verfolgen“. Super Eindrücke. Wünsche euch noch tolle Tage. Bis bald.

  2. Da könnt Ihr ja nun aus dem Vollen schöpfen!! Bei so vielen Geschäften kommt man eben in Versuchung Geld auszugeben! Noch schöne Tage Euch ! Es sind immer tolle Bilder!!! O. u. O.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.