Ritsurin Garten #17

Ritsurin Garten und Sanuki Takamatsu Matsuri

Ein neuer Tag, eine neue Stadt. Für heute war ein Abstecher nach Takamatsu geplant. Hier wollten wir uns den Sunport Hafen und den Ritsurin Garten ansehen.

Takamatsu

Dafür mussten wir lediglich 20 Minuten mit dem Zug fahren um am Hauptbahnhof anzukommen. Dort begrüßte uns der Bahnhof mit einem großen Grinsen.

Shikoku Smile Station
Shikoku Smile Station

Da auch heute am Himmel kaum Wolken sichtbar waren war es wieder entsprechend heiß allerdings gab es regelmäßig kleine Brisen welche uns zumindest kurz ein wenig runterkühlten. Der Sunport Hafen, welcher als erster Punkt auf unserer Liste stand, war direkt neben unserem Ankunftsbahnhof weswegen wir nur ein kurzes Stück laufen mussten.

Sunport Takamatsu

Hier lagen einige Fähren im Hafen, welche die Leute und ihre Autos auf die umliegenden Inseln und das Festland transportierten. An der einen Seite des Hafens sah man bereits einige Decken und Stühle platziert da heute Abend wieder ein Feuerwerk anstand. In der näheren Umgebung sah es  allerdings bis auf ein paar Leute die anfingen ihre Stände aufzubauen noch nicht allzu geschäftig aus.  Dies sollte sich im Laufe des Tages allerdings noch ändern.

Sunport Takamatsu #2
Sunport Takamatsu #2

Nachdem wir den Hafen ausgiebig erkundet hatten machten wir uns auf in den Süden der Stadt um den Ritsurin Garten zu besuchen. In der Nähe verlief eine Einkaufspassage welche bis praktisch kurz vor den Garten führte. Da diese allerdings mehrere Möglichkeiten zum Abbiegen bot liefen wir einen kleinen Umweg und dadurch parallel zur Einkaufspassage draußen entlang bis wir am Park ankamen.

Ritsurin Garten

Der Garten ist der größte Landschaftsgarten Japans und bietet auf 75 Hektar einen Ort mit 6 Teichen und 13 künstlich angelegten Hügeln. Wir verbrachten dort knapp 3 Stunden und machten zahlreiche Fotos. Der Garten war recht gut besucht, wobei viele der Besucher Touristen aus Korea waren.
Ritsurin Garten #16
Ritsurin Garten #16
Da wir nicht viel zum Frühstück hatten knurrte so langsam allen der Magen weswegen wir uns eine der lokalen Spezialitäten zum Mittag könnten: eine große Portion Sanuki Udon. Hierbei handelt es sich um rechteckige, an den Enden flach zulaufende Udon-Nudeln in einer auf Dashi-Basis basierenden Brühe. Als Beilage gab es Rinderstreifen und ein angekochtes Ei.
Sanuki Udon
Sanuki Udon

Hanabi Taikai Dondon Takamatsu

Die Stunden bis zum Feuerwerk verbrachten wir relativ unspektakulär mit dem Stöbern im Animate und dem schlichten Warten auf den Beginn da wir recht vernünftige Plätze ergattern konnten und diese nicht aufgeben wollten.  Im Vergleich zum Mitsuhama Hanabi Taikai war dieses hier bedeutend ruhiger, konnte dadurch aber gefühlt bessere Akzente setzen. Weniger ist manchmal anscheinend doch mehr…

Hanabi Ta ikai Dondon Takamatsu #2
Hanabi Ta ikai Dondon Takamatsu #2

0 comments on “Ritsurin Garten und Sanuki Takamatsu MatsuriKommentar hinzufügen →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.