distorted map of japan

Der wirkliche Anfang: Japan 2018

Ein neuer Start und Versuch, ein Reisetagebuch zu schreiben. 2 Jahre nach der letzten großen Reise soll nun doch wirklich etwas Leben in diesen Blog gelangen.

Der ursprüngliche Plan, die Erlebnisse aus Nepal retrospektiv niederzuschreiben und so das Geschehe nochmal darzustellen ist leider nicht zustande gekommen. Das lag hauptsächlich an der Tatsache dass ich mich nicht dazu motivieren konnte alles noch einmal aufzuarbeiten. Dafür bietet sich jetzt eine neue Möglichkeit: Japan!

Zusammen mit Sven, welcher mit mir durch Nepal gewandert ist (Er hat das Geplante auch wirklich umgesetzt und sein Tagebuch zum Annapurna Circuit veröffentlicht), und Andre, der das letzte Mal zusammen mit ihm durch Japan getourt ist, geht es jetzt im August zu dritt in das Land der aufgehenden Sonne. Jeder von uns wird dort das Erlebte aus seiner eigenen Perspektive darstellen und in Worte fassen.

Dabei werden wir auf unserer Reise in verschiedenen Orten Halt machen und uns so von Saijô, dem ersten Ort auf der Insel Shikoku an welchen wir übernachten, über die Insel begeben, uns dort ausgiebig umsehen und dann im Anschluss Richtung Osten aufbrechen bis wir schlussendlich in Tôkyô die letzten Tage verbringen werden.

Karte der Haltepunkte
Japan 2018 Reiseroute (Map Data ©2018 Google, SK telecom, ZENRIN)

Oben sind die einzelnen Haltepunkte in chronologischer Reihenfolge inklusive der Start- und Zielflughäfen aufgeführt und verlinkt auf eine mit mymaps.google.com erstellte Karte, wo sich die Sache nochmal genauer angesehen werden kann.

Das soll es an der Stelle für den Anfang auch schon gewesen sein. Ich bin auf jeden Fall sehr gespannt was das Land zu bieten hat und freue mich sehr zusammen mit Andre und Sven diese Reise zu machen. (:

7 comments on “Der wirkliche Anfang: Japan 2018Kommentar hinzufügen →

  1. Klingt nach einer richtig coolen und abwechslungsreichen Reise… viel Spaß und viele einzigartige Eindrücke wünsche ich euch!! 🙂

  2. Ich wünsche euch viel Spaß! Bin gespannt auf die Infos hier. Persönlich würde ich mich auch drüber freuen, wenn vielleicht sogar hier und da ein kleiner „Tip“ für Leute, die auch mal eine ähnliche Reise machen wollen, vorkommt. :p Könnte ich gebrauchen. 😀

Schreibe einen Kommentar zu Julian Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.